top of page
Suche
  • schwarzj65

Malerische Ausflüge zu Dörfern und atemberaubenden Aussichtspunkten: Familienspaß auf Gran Canaria



Gran Canaria, die zauberhafte Insel der Kanaren, bietet nicht nur wunderschöne Strände, sondern auch eine Fülle von Aktivitäten und Entdeckungen für Familien. Unter diesen Highlights finden sich malerische Ausflüge zu kleinen Dörfern und atemberaubenden Aussichtspunkten, die nicht nur für ihre Schönheit, sondern auch für ihre kulturelle Bedeutung bekannt sind.

Entdecken Sie die kleinen Schätze der Insel Diese malerischen Ausflüge führen Sie zu den verborgenen Schätzen von Gran Canaria, abseits der ausgetretenen Pfade. Sie bieten die perfekte Gelegenheit, die traditionelle kanarische Lebensweise zu erleben und die einzigartige Kultur der Insel zu entdecken.

Erleben Sie die Gastfreundschaft der Einheimischen Während dieser Ausflüge haben Sie die Gelegenheit, die herzlichen und gastfreundlichen Einheimischen zu treffen. Sie werden von den freundlichen Dorfbewohnern begrüßt, die stolz ihre Geschichte, Bräuche und kulinarischen Köstlichkeiten teilen.

Atemberaubende Aussichtspunkte genießen Gran Canaria ist gesegnet mit atemberaubenden Aussichtspunkten, die Ihnen spektakuläre Blicke auf die Landschaft und den Ozean bieten. Von grünen Tälern bis hin zu steilen Klippen und endlosen Horizonten - diese Aussichtspunkte sind perfekte Fotomotive und laden zum Verweilen ein.

Für Abenteurer aller Altersstufen geeignet Diese Ausflüge sind perfekt für Familien, da sie Aktivitäten für alle Altersgruppen bieten. Ihre Kinder können die Natur erkunden, während Sie die Schönheit der Landschaft bewundern. Wandern, Picknicken und Erkunden sind Teil dieses Abenteuers.

Ein Hauch von Geschichte und Kultur In den kleinen Dörfern können Sie historische Stätten besuchen, darunter Kirchen, Museen und traditionelle Handwerksläden. Dies ermöglicht Ihnen, in die faszinierende Geschichte und Kultur von Gran Canaria einzutauchen.

Planen Sie im Voraus Um das Beste aus diesen Ausflügen herauszuholen, empfehlen wir, im Voraus zu planen und sicherzustellen, dass Sie die Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten kennen. Mit einer sorgfältigen Planung können Sie Ihre Zeit optimal nutzen und sicherstellen, dass Ihre Familie diese unvergesslichen Abenteuer in vollen Zügen genießt.

Gran Canaria hat mehr zu bieten als nur Strände, und diese malerischen Ausflüge zu kleinen Dörfern und Aussichtspunkten werden zweifellos zu den Höhepunkten Ihres Familienurlaubs auf dieser wunderschönen Insel gehören. Tauchen Sie ein in die reiche Kultur und die atemberaubende Natur von Gran Canaria und schaffen Sie Erinnerungen, die ein Leben lang halten werden.


Inselabenteuer für Familien: Gran Canarias beste Aktivitäten und Entdeckungen



Bilder von bearfotos auf Freepik


Hier sind fünf malerische Dörfer auf Gran Canaria, die es wert sind, erkundet zu werden, sowie die Vorzüge, die sie zu bieten haben:


1. Teror:

  • Vorzüge: Teror ist ein charmantes, historisches Dorf, das für seine koloniale Architektur und seinen prächtigen Basilika-Platz bekannt ist. Die bunte Fassade der Basilika ist ein bezaubernder Anblick. Sie können auch den traditionellen Wochenmarkt besuchen, auf dem lokale Produkte und Handwerkskunst verkauft werden.

2. Tejeda:

  • Vorzüge: Tejeda ist berühmt für seine atemberaubende Lage im Herzen der Bergregion von Gran Canaria. Hier finden Sie den ikonischen Roque Nublo, einen gewaltigen Felsbrocken, der ein Wahrzeichen der Insel ist. Die Aussicht auf die umliegenden Berge ist spektakulär, und Sie können die kanarische Küche in gemütlichen Restaurants probieren.

3. Artenara:

  • Vorzüge: Artenara ist das höchstgelegene Dorf auf Gran Canaria und bietet eine atemberaubende Panoramasicht auf die Caldera de Tejeda. Sie können hier auch die beeindruckende Höhle "Cueva de las Ninas" besichtigen. Artenara ist auch ein großartiger Ort, um die traditionelle kanarische Architektur zu bewundern.

4. Fataga:

  • Vorzüge: Fataga, auch als das "Tal der Tausend Palmen" bekannt, ist ein malerisches Dorf, das von grünen Palmenoasen umgeben ist. Hier können Sie einen Spaziergang durch die üppigen Gärten machen und die traditionelle Architektur bewundern. Fataga ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen in die umliegenden Berge.

5. Agüimes:

  • Vorzüge: Agüimes ist ein historisches Dorf mit gut erhaltenen Kolonialgebäuden und engen Kopfsteinpflasterstraßen. Hier können Sie die authentische kanarische Atmosphäre erleben und das archäologische Museum besuchen, um mehr über die Geschichte der Insel zu erfahren. Das Dorf ist auch für seine traditionelle Gastronomie bekannt.

Diese Dörfer bieten nicht nur malerische Schönheit, sondern auch kulturelle und kulinarische Schätze. Sie sind perfekte Ziele, um die authentische Seite von Gran Canaria zu erleben und unvergessliche Erinnerungen mit Ihrer Familie zu schaffen.

Hier sind die genauen Anreiserouten zu den fünf malerischen Dörfern auf Gran Canaria:

1. Teror:

Lage: Teror liegt im Norden von Gran Canaria.

Anreise: Von Las Palmas aus nehmen Sie die Autobahn GC-1 in Richtung Norden. Biegen Sie an der Abfahrt "Teror" ab. Folgen Sie den Schildern nach Teror. Die Fahrt dauert etwa 30-40 Minuten.


2. Tejeda:

Lage: Tejeda liegt im Zentrum von Gran Canaria.

Anreise: Von Las Palmas aus nehmen Sie die Autobahn GC-1 in Richtung Süden. Nehmen Sie die Ausfahrt "San Mateo" und folgen Sie den Schildern nach Tejeda. Die Fahrt dauert etwa 1 Stunde.


3. Artenara:

Lage: Artenara ist im Zentrum von Gran Canaria und ist das höchstgelegene Dorf der Insel.

Anreise: Von Las Palmas aus nehmen Sie die Autobahn GC-1 in Richtung Süden. Dann folgen Sie der GC-15 und den Schildern nach Artenara. Die Fahrt kann aufgrund der kurvigen Straßen etwa 1,5 Stunden dauern.


4. Fataga:

Lage: Fataga liegt im Süden von Gran Canaria.

Anreise: Von Las Palmas aus nehmen Sie die Autobahn GC-1 in Richtung Süden. Biegen Sie an der Abfahrt "Fataga" ab. Die Fahrt dauert etwa 40 Minuten.


5. Agüimes:

Lage: Agüimes liegt im Osten von Gran Canaria.

Anreise: Von Las Palmas aus nehmen Sie die Autobahn GC-1 in Richtung Süden. Nehmen Sie die Abfahrt "Agüimes" und folgen Sie den Schildern ins Dorf. Die Fahrt dauert etwa 20-30 Minuten.


Es wird empfohlen, eine Karte oder ein GPS-Navigationssystem zu verwenden, um diese Dörfer leicht zu finden. Die Straßen sind in der Regel gut ausgeschildert, aber einige Strecken können kurvenreich sein, besonders wenn Sie sich in die Berge begeben. Genießen Sie die malerische Fahrt und die wunderschöne Landschaft, während Sie diese charmanten Dörfer auf Gran Canaria erkunden.



Malerische Ausflüge zu kleinen Dörfern und atemberaubenden Aussichtspunkten: Familienspaß auf Gran Canaria

Unsere Reise durch die malerischen Dörfer und atemberaubenden Aussichtspunkte von Gran Canaria neigt sich dem Ende zu, aber die Erinnerungen, die wir gesammelt haben, werden für immer in unseren Herzen bleiben. Diese kleinen Dörfer und Aussichtspunkte sind nicht nur Orte von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit, sondern auch Fenster in die reiche Kultur und Geschichte dieser faszinierenden Insel.

Teror begrüßte uns mit seiner kolonialen Pracht und dem lebendigen Treiben auf dem Wochenmarkt. Tejeda beeindruckte uns mit der majestätischen Präsenz des Roque Nublo und den spektakulären Berglandschaften. Artenara entführte uns in die höchstgelegene Region von Gran Canaria, wo wir inmitten einer wilden und schönen Umgebung die Traditionen der Insel erleben konnten. Fataga, das "Tal der Tausend Palmen", verzauberte uns mit seinen üppigen Oasen und seiner entspannten Atmosphäre. Agüimes öffnete uns die Türen zu einer bewegten Geschichte und einem charmanten Dorf, das von gastfreundlichen Einheimischen belebt wird.

Diese Ausflüge in die kleinen Dörfer und Aussichtspunkte boten nicht nur atemberaubende Blicke auf die Natur, sondern auch auf die Seele von Gran Canaria. Wir trafen Menschen, die stolz ihre kulturellen Traditionen bewahren und gerne ihr Wissen und ihre Herzlichkeit mit Besuchern teilten. Die kanarische Küche, die wir probierten, war eine wahre Offenbarung, und wir fühlten uns geehrt, diese authentischen Genüsse zu kosten.

Was diese Erlebnisse für uns so besonders machte, war die Tatsache, dass sie für die ganze Familie geeignet waren. Kinder konnten die Natur erkunden, Eltern konnten die Aussicht genießen und Großeltern konnten in die Geschichte eintauchen. Auf diese Weise schufen wir gemeinsam Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten werden.

Wir hoffen, dass Sie durch unsere Reise inspiriert wurden, diese erstaunlichen Orte auf Gran Canaria selbst zu erkunden. Diese Dörfer und Aussichtspunkte sind keine gewöhnlichen Touristenattraktionen; sie sind Schätze, die darauf warten, entdeckt zu werden. Nehmen Sie sich Zeit, die Insel abseits der ausgetretenen Pfade zu erleben, und lassen Sie sich von der Schönheit und Kultur von Gran Canaria verzaubern.


Inselabenteuer für Familien: Gran Canarias beste Aktivitäten und Entdeckungen





1 Ansicht0 Kommentare

Comentarios


bottom of page